AGB

AGB Time4Blue

1. Buchung und Abschluss des Reisevertrages

1.1 Mit Ihrer Buchung bieten Sie Time 4 Blue den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, telefonisch, per Telefax oder auf elektronischem Wege (Email, Internet) erfolgen und gilt als feste Buchung seitens des Kunden. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch Time 4 Blue zustande. Die Annahme erfolgt in Form einer schriftlichen Reisebestätigung, Rechnung oder 14 Tage nach Ihrer Buchung.
1.2 Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

2. Zahlungen
2.1 Mit Vertragsabschluss, also mit Erhalt der Bestätigung bzw. Rechnung, sind 25 % des Reisepreises fällig. Bei Versendung der Bestätigung bzw. Rechnung ist die Anzahlung innerhalb von 14 Tagen nach deren Erhalt zu leisten. Die Kosten für Reiseversicherungen werden in voller Höhe zusammen mit der Anzahlung fällig.
2.2 Der Restbetrag wird fällig, wenn feststeht, dass Ihre Reise wie gebucht durchgeführt wird und die Reiseunterlagen entweder bei Time 4 Blue bereitliegen oder Ihnen verabredungsgemäß zugesandt werden.
2.3 Die Beträge für An- und Restzahlung und gegebenenfalls Stornierung ergeben sich aus der Bestätigung bzw. Rechnung. Die Gebühren im Falle einer Stornierung (vgl. Ziffer 5) sowie Bearbeitungs- und Umbuchungsgebühren (vgl. Ziffern 5 und 6) werden sofort fällig.
2.4 Sollten Ihnen die Reiseunterlagen nicht spätestens 7 Tage vor Reiseantritt zugegangen sein, wenden Sie sich bitte umgehend an Time 4 Blue. In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, die Reiseunterlagen nach Erhalt sorgsam zu überprüfen.
2.5 Werden fällige Zahlungen nicht oder nicht vollständig geleistet, ist Time 4 Blue nach erfolgloser Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, es sei denn, dass bereits zu diesem Zeitpunkt ein erheblicher Reisemangel vorliegt. Bei Rücktritt vom Vertrag im Sinne des vorherigen Satzes kann Time 4 Blue Schadensersatz entsprechend den Ziffern 5.2 und 5.4 zu verlangen. Wenn Sie Zahlungen nicht leisten, obwohl diese fällig sind, behält sich Time 4 Blue zudem vor, für die zweite Mahnung eine Mahnkostenpauschale von 1,50 Euro zu erheben, wobei der Nachweis nicht entstandener oder wesentlich niedriger Kosten unberührt bleibt
2.6 Kosten für Nebenleistungen wie Visa etc. sind, soweit nicht im Katalog ausdrücklich vermerkt, nicht im Reisepreis enthalten.
2.7 mit dem Sicherungsschein im Sinne des § 651 k Abs. 3 BGB sind Sie erst dann zu einer Zahlung verpflichtet, wenn Time 4 Blue Ihnen diesen Sicherungsschein zusendet. In der Regel erhalten Sie den Sicherungsschein mit der Buchungsbestätigung. Ihre Bezahlungen leisten sie bargeldlos auf das in der Buchungsbestätigung genannte Konto.

3. Leistungen
3.1 Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Prospekt und/oder Internetauftritt von Time 4 Blue sowie den Angaben in der Reisebestätigung. Time 4 Blue behält sich vor, eventuelle Änderungen vor Vertragsabschluss zu erklären und den Reisenden darüber zu informieren.
3.2 Abweichende Leistungen in eigenen Prospekten oder Internetauftritten der Leistungsträger sowie Sonderwünsche, die den Umfang der vertraglichen Leistung verändern, sind nur verbindlich, wenn sie mit der Reisebestätigung bzw. Rechnung von Time 4 Blue ausdrücklich bestätigt werden.
3.3 Für Fremdleistungen anderer Unternehmen, die ausdrücklich im fremden Namen vermittelt werden, wie z.B. Nur-Flug, Mietwagen, Ausflüge und sonstige Veranstaltungen, haftet Time 4 Blue nicht als Reiseveranstalter. Die Haftung für Vermittlungsfehler ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
3.4 Gemäß der EU-Verordnung Nr. 2111/2005 ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft für alle im Rahmen der gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen vor Vertragsschluss zu informieren. Time 4 Blue wird Ihnen deshalb bereits bei der Buchung mitteilen, welches Luftfahrtunternehmen den Flug durchführt. Soweit die Fluggesellschaft zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststeht, informieren wir Sie vor Vertragsschluss über die Fluggesellschaft, die voraussichtlich den Flug durchführen wird. Sobald die Fluggesellschaft dann feststeht, werden wir Sie darüber informieren. Wechselt die Ihnen als ausführende Fluggesellschaft genannte Fluggesellschaft, werden wir Sie über den Wechsel unverzüglich informieren. Die Liste von Luftfahrtunternehmen, die in der EU einer Betriebsuntersagung (sog. „Blacklist“) unterliegen, ist auf der Internetseite ec.europa.eu/transport/air-ban/list_de.htm oder in den Geschäftsräumen von Time 4 Blue einsehbar.

4. Leistungs- und Preisänderungen
4.1 Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und nicht von Time 4 Blue wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, insbesondere soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Time 4 Blue verpflichtet sich, den Kunden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen, soweit dies möglich und die Abweichung nicht lediglich geringfügig und dem Kunden auch ohne gesonderte Kenntnisnahme zumutbar ist.
4.2 Bei Schiffsreisen entscheidet über notwendig werdende Änderungen der Fahrtzeit und/oder der Routen, etwa aus Sicherheits- oder Witterungsgründen, allein der Kapitän.
4.3 Time 4 Blue behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie Hafenoder Flughafengebühren wie folgt zu ändern: Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so kann Time 4 Blue den Reisepreis nach Maßgabe der folgenden Berechnung erhöhen: a. Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann Time 4 Blue vom Kunden den Erhöhungsbetrag verlangen. b. In anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden Erhöhungsbetrag für den Einzelplatz kann Time 4 Blue vom Kunden verlangen. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen- oder Flughafengebühren gegenüber Time 4 Blue erhöht, so kann der Reisepreis um den entsprechenden anteiligen Betrag heraufgesetzt werden.
4.4 Eine Erhöhung des Reisepreises nach Ziffer 4.3 ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Reiseantritt mehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsschluss weder eingetreten noch für Time 4 Blue vorhersehbar waren.
4.5 Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat Time 4 Blue den Kunden unverzüglich zu informieren. Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor Reiseantritt sind unwirksam. Bei Preiserhöhungen von mehr als 5% ist der Kunde berechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Time 4 Blue in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Die in diesem Absatz genannten wechselseitigen Rechte und Pflichten gelten auch im Falle einer zulässigen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung.
4.6 Der Kunde hat die Rechte aus Ziffer 4.5 unverzüglich nach der Erklärung von Time 4 Blue über die Preiserhöhung bzw. Änderung der Reiseleistung gegenüber Time 4 Blue geltend zu machen.

5. Rücktritt durch den Kunden
5.1 Vor Reisebeginn kann der Kunde jederzeit vom Reisevertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Time 4 Blue. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
5.2 Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück, so kann Time 4 Blue eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen verlangen. Maßgeblich für die Berechnung des Ersatzes ist der Reisepreis unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und etwaigen anderweitigen Verwendungen der Reiseleistungen.
5.3 Eine Entschädigung ist auch dann zu zahlen, wenn sich ein Reiseteilnehmer nicht rechtzeitig zu den in den Reisedokumenten bekannt gegebenen Zeiten am jeweiligen Abflughafen oder Abreiseort einfindet oder wenn die Reise wegen nicht von Time 4 Blue zu vertretendem Fehlen der Reisedokumente wie z.B. Reisepass oder notwendigen Visa nicht angetreten wird.
5.4 Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung berechnet und gemäß § 561i Abs. 3 wie folgt für jeden Reisegast pauschalisiert: bei Flugpauschalreisen: bis zum 31. Tag vor Reiseantritt: 25 % des Reisepreises ab dem 30. Tag vor Reiseantritt: 40 % des Reisepreises ab dem 24. Tag vor Reiseantritt: 50 % des Reisepreises ab dem 17. Tag vor Reiseantritt: 60 % des Reisepreises ab dem 10. Tag vor Reiseantritt: 80 % des Reisepreises ab dem 3. Tag vor Reiseantritt: 90 % des Reisepreises. bei Tauchsafaris: bis 60. Tag vor Reiseantritt – 25% des Reisepreises ab dem 59. Tag bis zum 30. Tag vor Reiseantritt – 50% des Reisepreises ab dem 29. Tag bis zum 15.Tag vor Reiseantritt – 75% des Reisepreises ab dem 14. Tag oder bei Nichtantritt – 90% des Reisepreises
5.5 Sofern in der Ausschreibung einer Reise oder in deren Bestätigung bzw. Rechnung auf besondere Stornobedingungen hingewiesen wird, haben diese vorrangig Gültigkeit.
5.6 Bei Gruppenbuchungen ist die Stornierung der Reise für eine Einzelperson möglich. Time 4 Blue erhebt dafür eine Bearbeitungsgebühr in Höhe der Aufwendungen, mindestens jedoch in Höhe von € 50,00. 5.7 Es bleibt dem Kunden unbenommen, den Nachweis zu führen, dass Time 4 Blue im Zusammenhang mit dem Rücktritt oder Nichtantritt der Reise keine oder geringere Kosten entstanden sind.

6. Umbuchung, Ersatzperson
6.1 Werden auf Kundenwunsch nach der Buchung der Reise für einen Termin, der innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches der Reiseausschreibung liegt, unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit stehende Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der Unterkunft oder der Beförderungsart oder -klasse vorgenommen (Umbuchung), ist Time 4 Blue berechtigt, ein Umbuchungsentgelt pro Reisenden in Höhe der Aufwendungen, mindestens jedoch in Höhe von € 50,00 zu erheben. Dies gilt nur, soweit eine Umbuchung überhaupt möglich ist und nicht einen Reiserücktritt mit Neuanmeldung für eine andere Reise darstellt.
6.2 Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner Person ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Es bedarf dazu der Mitteilung an Time 4 Blue .Time 4 Blue kann dem Wechsel in der Person widersprechen, wenn die Ersatzperson den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder ihrer Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt eine Ersatzperson an die Stelle des angemeldeten Teilnehmers, ist Time 4 Blue berechtigt eine Bearbeitungspauschale von 10 Euro zu verlangen. Gegenüber Leistungsträgern entstehende Mehrkosten werden gesondert berechnet. Für den Reisepreis und die durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten haften der angemeldete Teilnehmer und die Ersatzperson als Gesamtschuldner.
6.3 Es bleibt dem Reisenden unbenommen, den Nachweis zu führen, dass Time 4 Blue im Zusammenhang mit der Umbuchung oder dem Eintritt einer Ersatzperson keine oder geringere Kosten entstanden sind.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen Gründen nicht in Anspruch, so behält Time 4 Blue den Anspruch auf den Reisepreis. Time 4 Blue wird sich jedoch bei den Leistungsträgern um Erstattung der dort ersparten Aufwendungen bemühen. Dies gilt nicht, wenn die Leistungen unerheblich sind oder einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Vorschriften entgegenstehen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt.

8. Rücktritt und Kündigung durch Time 4 Blue
8.1 Ohne Einhaltung einer Frist kann Time 4 Blue den Reisevertrag kündigen, wenn die Durchführung der Reise trotz einer entsprechenden Abmahnung durch Time 4 Blue vom Reisenden nachhaltig gestört wird. Das gleiche gilt, wenn sich ein Reisender in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Time 4 Blue behält den Anspruch auf den Reisepreis, muss sich jedoch den Wert ersparter Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die aus einer anderen Verwendung nicht in Anspruch genommener Leistungen erlangt werden einschließlich eventueller Erstattungen durch Leistungsträger. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung des Störers trägt dieser selbst.
8.2 Bis 5 Wochen vor Reiseantritt kann Time 4 Blue vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die in der jeweiligen Leistungsbeschreibung und in der Reisebestätigung bzw. Rechnung angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Time 4 Blue verpflichtet sich, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung zuzuleiten. Der gezahlte Reisepreis wird umgehend rückerstattet. Selbstverständlich werden Sie von Time 4 Blue informiert, sofern zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich wird, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann. Das Rücktrittsrecht besteht nicht, wenn Time 4 Blue die dazu führenden Umstände zu vertreten hat oder diese Umstände nicht nachweisen kann.
8.3 Im Fall des Rücktritts von Time 4 Blue nach Ziffer 8.2 ist der Kunde berechtigt, die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Time 4 Blue in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Der Kunde hat dieses Recht unverzüglich nach Erhalt der Rücktrittserklärung gegenüber Time 4 Blue geltend zu machen. Sofern der Kunde von diesem Recht keinen Gebrauch macht, erhält er den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

9. Höhere Gewalt Die Kündigung des Reisevertrags in Fällen höherer Gewalt richtet sich nach § 651 j BGB:
9.1 Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl Time 4 Blue als auch der Reisende allein den Vertrag nach Maßgabe dieser Vorschrift kündigen.
9.2 Wird der Reisevertrag nach Absatz 1 gekündigt, so wird die Vorschrift des § 651e Abs. 3 Satz 1 und 2, Abs. 4 Satz 1 Anwendung finden. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von beiden Parteien je zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reisenden zur Last.

10. Gewährleistung
10.1 Abhilfe Wird eine Reiseleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Reisende Abhilfe verlangen. Time 4 Blue kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass eine gleichoder höherwertige Ersatzleistung erbracht wird. Time 4 Blue kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert.
10.2 Minderung des Reisepreises Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung von Reiseleistungen kann der Reisende eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen. Der Reisepreis ist dabei in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs der Wert der Reise in mangelfreiem Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden haben würde. Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.
10.3 Kündigung des Reisevertrages Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet Time 4 Blue innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Reisende im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag – in seinem eigenen Interesse und aus Beweissicherungsgründen wird Schriftform empfohlen – kündigen. Dasselbe gilt, wenn dem Reisenden die Reise infolge eines Mangels aus wichtigem, Time 4 Blue erkennbarem Grund nicht zuzumuten ist. Der Bestimmung einer Frist für die Abhilfe bedarf es nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von Time 4 Blue verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Reisenden gerechtfertigt ist. Wird der Vertrag danach aufgehoben, behält der Reisende den Anspruch auf Rückbeförderung. Er schuldet Time 4 Blue nur den auf die in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern diese Leistungen für ihn von Interesse waren.
10.4 Schadensersatz Der Reisende kann unbeschadet der Minderung oder Kündigung Schadensersatz wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den Time 4 Blue nicht zu vertreten hat. Er kann Schadensersatz auch wegen nutzlos aufgewandter Urlaubszeit verlangen, wenn die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt worden ist.

11. Haftung von Time 4 Blue
11.1 Time 4 Blue haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen und die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen.
11.2 Die vertragliche Haftung von Time 4 Blue für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist insgesamt auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig durch Time 4 Blue herbeigeführt wird. Die Beschränkung der Haftung auf den dreifachen Reisepreis gilt auch, soweit Time 4 Blue für einen dem Reisenden entstehenden Schaden, der kein Körperschaden ist, allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
11.3 Für alle gegen Time 4 Blue gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Diese Haftungshöchstsummen gelten jeweils pro Reisenden und Reise. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche im Zusammenhang mit Reisegepäck nach dem Montrealer Abkommen oder dem Luftverkehrsgesetz bleiben von der Beschränkung unberührt.
11.4 Time 4 Blue haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Mietwagen, Veranstaltungen etc.), wenn diese Leistungen in der Reisebeschreibung und der Reisebestätigung bzw. Rechnung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so gekennzeichnet werden, dass sie für den Kunden erkennbar nicht Bestandteil der Reiseleistungen von Time 4 Blue sind. Time 4 Blue haftet jedoch für Leistungen, welche die Beförderung von Reisenden vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten. Gleichfalls haftet Time 4 Blue für einen Schaden des Reisenden, der auf der Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten von Time 4 Blue beruht.
11.5 Ein Schadensersatzanspruch gegen Time 4 Blue ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist.
11.6 Die Beförderung des Reisenden erfolgt auf der Grundlage der Bedingungen des jeweiligen Beförderungsunternehmens, die auf Wunsch zugänglich gemacht werden. Die Rechte und Pflichten von Time 4 Blue und des Reisenden nach dem Reisevertragsrecht und diesen ausführlichen Reisebedingungen werden durch die Bedingungen des jeweiligen Beförderungsunternehmens nicht eingeschränkt.

12. Mitwirkungspflichten
12.1 Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen daran mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.
12.2 Der Reisende ist verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung bzw. Betreuung zur Kenntnis zu geben. Diese ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Ist eine örtliche Reiseleitung oder Betreuung nicht erreichbar, so sind die Beanstandungen jeweils umgehend dem Leistungsträger oder Time 4 Blue mitzuteilen. Unterlässt es der Reisende schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein.

13. Ausschluss von Ansprüchen, Verjährung
13.1 Gewährleistungsansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise (§§ 651c bis 651f BGB) hat der Reisende innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise gegenüber Time 4 Blue geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Reisende Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er ohne Verschulden gehindert war, die Frist einzuhalten.
13.2 Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c- 651f BGB aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Time 4 Blue oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Time 4 Blue beruhen, verjähren in zwei Jahren. Das gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Time 4 Blue oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Time 4 Blue beruhen. Alle übrigen Ansprüche nach den 651c-651f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise nach den vertraglichen Vereinbarungen enden sollte.
13.3 Die Abtretung von Ansprüchen gegen Time 4 Blue ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht unter mitreisenden Familienangehörigen oder Mitreisenden einer gemeinsam angemeldeten Gruppe.
13.4 Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren in drei Jahren.
13.5 Schweben zwischen dem Reisenden und Time 4 Blue Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Reisende oder Time 4 Blue die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.
13.6 Tritt Time 4 Blue nur als Vermittler beim Abschluss des Reisevertages auf, ist Time 4 Blue nicht befugt, nach Reiseende die Anmeldung von Gewährleistungsansprüchen durch Reisende entgegenzunehmen.

14. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften
14.1 Time 4 Blue steht dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderung vor Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Informationen in den Prospekten von Time 4 Blue nur für deutsche Staatsangehörige gelten.
14.2 Time 4 Blue haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn der Reisende Time 4 Blue damit beauftragt hat, es sei denn, dass die Verzögerung von Time 4 Blue zu vertreten ist.
14.3 Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation von Time 4 Blue bedingt sind.

15. Gesundheit, Sport- und Tauchreisen
15.1 Der Reisende erklärt durch seine Anmeldung, dass ärztlicherseits keine Bedenken gegen Teilnahme an der von ihm gewählten Reise mit dem dazugehörigen Programm bestehen. Bei der Teilnahme an Sport- und Tauchreisen wird empfohlen, sich vor der Buchung auf Tauchtauglichkeit durch einen Arzt untersuchen zu lassen.
15.2 Während der Sport- und Tauchprogramme ist den Anweisungen der Lehrer und Betreuer Folge zu leisten. Im Fall von Zuwiderhandlungen ist der Lehrer oder Betreuer zum sofortigen Ausschluss des Reiseteilnehmers berechtigt.
15.3 Reisende, die ein Tauchpaket buchen, versichern mit ihrer Anmeldung, dass sie über die entsprechende Taucherfahrung verfügen.
15.4 Bei der Anmeldung zu einer Tauchsafari erklärt sich der Kunde damit einverstanden, nur Anspruch auf die Beförderung und Unterbringung von maximal 20 kg Reisegepäck pro Person zu haben. Über sperrige Gegenstände ist eine gesonderte Vereinbarung zwischen Time 4 Blue und dem Kunden zu treffen.

16. Reiseversicherungen Time 4 Blue empfiehlt jedem Reisenden den Abschluss einer Reisegepäck-, Reiseunfall-, Reisekranken-, Reisehaftpflicht- und Reiserücktrittskostenversicherung.

17. Allgemeines
17.1 Die Berichtigung von Irrtümern sowie Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten
17.2 Tritt Time 4 Blue nur als Vermittler auf, so gelten die Reisebedingungen des vermittelten Veranstalters.

18. Gerichtsstand Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Riedlingen. Dies gilt für alle Klagen gegen Time 4 Blue sowie für Klagen von Time 4 Blue gegen Vollkaufleute, gegen Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben und gegen Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

19. Schlussbestimmungen Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages sowie dieser Reisebedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Stand Dez 2017

Terms of Service Time4Blue

1. booking and conclusion of the travel contract.

1.1 With your booking, you make a binding offer to Time 4 Blue to conclude the travel
contract.
The registration can be made in writing, verbally, by telephone, fax or electronically (email,
internet) and is considered a firm booking by the customer.
The contract is concluded upon acceptance by Time 4 Blue.
The acceptance takes place in the form of a written travel confirmation, invoice or 14 days
after your booking.

1.2 The registration is also made by the applicant for all participants listed in the registration,
for whose contractual obligations the applicant is responsible as for his own obligations,
provided that he has assumed a corresponding separate obligation by explicit and separate
declaration.

2. payments

2.1 Upon conclusion of the contract, i.e. upon receipt of the confirmation or invoice, 25% of
the travel price is due.
When the confirmation or invoice is sent, the deposit must be paid within 14 days of receipt.
The costs for travel insurance are due in full together with the down payment.

2.2 The balance is due when it is clear that your trip will be carried out as booked and the
travel documents are either available at Time 4 Blue or have been sent to you as agreed.

2.3 The amounts for down payment and final payment and, if applicable, cancellation are
stated in the confirmation or invoice. The fees in the event of cancellation (see section 5) as
well as processing and rebooking fees (see sections 5 and 6) are due immediately.

2.4 If you have not received the travel documents at least 7 days before departure, please
contact Time 4 Blue immediately.
In your own interest, we ask you to carefully check the travel documents upon receipt.

2.5 If due payments are not made or not made in full, Time 4 Blue is entitled to withdraw
from the contract after unsuccessful reminder and setting of a deadline, unless there is already
a significant travel shortage at that time. In the event of withdrawal from the contract within
the meaning of the previous sentence, Time 4 Blue may claim damages in accordance with
Clauses 5.2 and 5.4 .
If you do not make payments although they are due, Time 4 Blue also reserves the right to
charge a reminder fee of 1.50 euros for the second reminder, whereby the proof of costs not
incurred or significantly lower costs remains unaffected.

2.6 Costs for ancillary services such as visas etc. are not included in the travel price, unless
expressly stated in the catalogue.

2.7 with the security certificate in the sense of § 651 k para. 3 BGB, you are only obliged to
make a payment when Time 4 Blue sends you this security certificate.
As a rule, you will receive the security note with the booking confirmation. Your payments
are made without cash to the account specified in the booking confirmation.

3. services

3.1 The scope of the contractual services results from the service descriptions in the Time 4
Blue brochure and/or website, as well as the information in the travel confirmation.
Time 4 Blue reserves the right to explain possible changes before the conclusion of the
contract and to inform the traveller about them.

3.2 Deviating services in the service providers’ own brochures or websites, as well as special
requests that change the scope of the contractual service, are only binding if they are
expressly confirmed by Time 4 Blue with the travel confirmation or invoice.

3.3 Time 4 Blue is not liable as a tour operator for external services of other companies,
which are expressly brokered in the name of a third party, e.g. flight only, rental cars,
excursions and other events.
Liability for mediation errors is limited to intent and gross negligence.

3.4 According to the EU Regulation No. 2111/2005 the tour operator is obliged to inform the
customer about the identity of the operating airline for all air transport services to be provided
within the framework of the booked trip before the conclusion of the contract.
Time 4 Blue will therefore inform you at the time of booking which airline will operate the
flight.
If the airline has not yet been determined at this point in time, we will inform you of the
airline that is expected to operate the flight before the contract is concluded.
As soon as the airline is determined, we will inform you.
If the airline named to you as the operating airline changes, we will inform you of the change
immediately.
The list of air carriers subject to an operating ban (so-called “blacklist”) in the EU is available
on the website ec.europa.eu/transport/air-ban/list_en.htm or at the offices of Time 4 Blue.

4. changes in services and prices

4.1 Changes and deviations of individual travel services from the agreed content of the travel
contract, which become necessary after the conclusion of the contract and were not caused by
Time 4 Blue in bad faith, are permitted as long as they are not substantial and do not affect
the overall design of the booked trip.
Possible warranty claims shall remain unaffected, in particular insofar as the modified
services are defective.
Time 4 Blue undertakes to inform the customer immediately of any changes or deviations in
performance, insofar as this is possible and the deviation is not merely minor and is
reasonable for the customer even without separate notification.

4.2 During voyages by ship, the captain alone decides on any necessary changes to the sailing
time and/or routes, for example for safety or weather reasons.

4.3 Time 4 Blue reserves the right to change the price agreed in the travel contract as follows
in case of an increase in transport costs or charges for certain services such as port or airport
fees:
If the transportation costs existing at the time of the conclusion of the travel contract,
especially fuel costs, increase, Time 4 Blue may increase the travel price according to the
following calculation:
a. In case of a seat-related increase, Time 4 Blue may demand the increase amount from the
customer.
b. In other cases, the additional transport costs demanded by the transport company per
means of transport shall be divided by the number of seats of the agreed means of transport.
Time 4 Blue may demand the resulting increase for the single seat from the customer.
If the charges existing at the time of the conclusion of the travel contract, such as port or
airport fees, are increased compared to Time 4 Blue, the travel price can be increased by the
corresponding proportionate amount.

4.4 An increase of the travel price according to clause 4.3 is only permitted if more than 4
months have passed between the conclusion of the contract and the agreed commencement of
travel and the circumstances leading to the increase neither occurred nor were foreseeable for
Time 4 Blue prior to the conclusion of the contract.

4.5 In the event of a subsequent change in the travel price, Time 4 Blue shall inform the
customer immediately. Price increases from the 20th day prior to departure are invalid.
In the event of price increases of more than 5%, the customer has the right to withdraw from
the travel contract without charges or to demand participation in a trip of at least the same
value, if Time 4 Blue is able to offer such a trip at no extra cost to the customer from its offer.
The mutual rights and obligations mentioned in this paragraph shall also apply in the event of
a permissible change to an essential travel service.

4.6 The customer shall assert the rights under clause 4.5 immediately after Time 4 Blue’s
declaration of the price increase or change in travel services to Time 4 Blue.

5. withdrawal by the customer

5.1 The customer can withdraw from the travel contract at any time before the start of the
journey.
The date Time 4 Blue receives the cancellation notice is decisive.
The customer is recommended to declare the withdrawal in writing.

5.2 If the customer withdraws from the travel contract, Time 4 Blue may demand reasonable
compensation for the travel arrangements and expenses made. Decisive for the calculation of
the compensation is the travel price, taking into account the saved expenses and possible
other uses of the travel services.

5.3 Compensation shall also be paid if a passenger does not arrive at the respective departure
airport or place of departure on time at the times stated in the travel documents, or if the
journey is not commenced due to lack of travel documents, such as passport or necessary
visas, for which Time 4 Blue is not responsible.

5.4 The compensation shall be calculated according to the time of receipt of the notice of
withdrawal and shall be calculated as follows for each passenger in accordance with § 561i
para. 3.
for flight package tours:
up to the 31st day before departure: 25 % of the travel price
from the 30th day before departure: 40 % of the travel price
from the 24th day before departure: 50 % of the travel price
from the 17th day before departure: 60 % of the travel price
from the 10th day before departure: 80 % of the travel price
from the 3rd day before departure: 90 % of the travel price
on dive safaris:
until 60th day before departure – 25% p. person
from 59th till 30th day before departure – 50% p. person
from 29th till 15th day before departure – 75% p. person
from 14th day before departure or in case of no-show – 90% p. person

5.5 If special cancellation conditions are referred to in the invitation to tender for a trip or in
its confirmation or invoice, these shall have priority.

5.6 In the case of group bookings, it is possible to cancel the trip for a single person. Time 4
Blue will charge a processing fee for this, in the amount of the expenses, but at least € 50.00.

5.7 The customer is at liberty to prove that Time 4 Blue has incurred no or lower costs in
connection with the cancellation or cancellation of the trip.

6. rebooking, substitute person

6.1 If, at the customer’s request, changes are made to the travel date, destination, place of
departure, accommodation, or mode or class of transportation (rebooking) after booking the
trip for a date that lies within the temporal scope of the travel description, subject to
availability, Time 4 Blue is entitled to charge a rebooking fee per traveler in the amount of the
expenses, but at least € 50.00.
This only applies insofar as a rebooking is possible at all and does not represent a
cancellation of the trip with a new registration for another trip.

6.2 Until the start of the tour, the traveller can demand that a third party enters into the rights
and obligations of the travel contract in his place. This requires the notification of Time 4
Blue.
Time 4 Blue may object to the change in person if the replacement person does not meet the
special travel requirements or their participation is contrary to legal regulations or official
orders.
If a substitute person takes the place of the registered participant, Time 4 Blue is entitled to
charge a processing fee of 10 Euros. Additional costs incurred by service providers will be
charged separately.
The registered participant and the substitute person are jointly and severally liable for the
travel price and the additional costs arising from the entry of the substitute person.

6.3 The Traveller is at liberty to prove that Time 4 Blue has incurred no or lower costs in
connection with the rebooking or the entry of a replacement person.

7. unused services
If the traveler does not make use of individual travel services due to premature return travel
or for other reasons, Time 4 Blue retains the right to the travel price.
However, Time 4 Blue will effort to obtain reimbursement from the service providers for the
expenses saved there.
This does not apply if the services are insignificant or if a refund is contrary to legal or
official regulations. Possible warranty claims remain unaffected.

8. withdrawal and termination by Time 4 Blue

8.1 Time 4 Blue may terminate the travel contract without notice if the performance of the
trip is permanently disturbed by the traveler despite a corresponding warning by Time 4 Blue.
The same applies if a traveller behaves contrary to the contract to such an extent that the
immediate cancellation of the contract is justified.
Time 4 Blue retains the right to the travel price, but must offset the value of saved expenses
as well as those benefits that are obtained from any other use of unused services, including
any reimbursements by service providers.
Any additional costs for the return transport of the offender shall be borne by the offender
himself.

8.2 Up to 5 weeks prior to departure, Time 4 Blue may withdraw from the travel contract if
the minimum number of participants specified in the respective service description and in the
travel confirmation or invoice is not reached. Time 4 Blue is obligated to inform the customer
immediately after the occurrence of the prerequisite for the non-execution of the trip and to
forward the declaration of withdrawal to the customer.
The paid travel price will be refunded immediately. Time 4 Blue will of course inform you if
it becomes apparent at an earlier date that the minimum number of participants cannot be
reached.
The right of withdrawal does not apply if Time 4 Blue is responsible for the circumstances
leading to this or cannot prove these circumstances.

8.3 In case Time 4 Blue withdraws from the contract according to clause 8.2, the customer is
entitled to demand participation in a trip of at least equal value, if Time 4 Blue is able to offer
such a trip from its offer without additional cost to the customer.
The customer must assert this right against Time 4 Blue immediately after receiving the
notice of withdrawal.
If the customer does not make use of this right, the paid travel price will be returned
immediately.

9. force majeure
The termination of the travel contract in cases of force majeure is governed by § 651 j BGB.

9.1 If the trip is considerably impeded, endangered or impaired as a result of force majeure
not foreseeable at the time of contract conclusion, both Time 4 Blue and the traveller alone
may terminate the contract in accordance with this provision.

9.2 If the travel contract is terminated in accordance with paragraph 1, the provision of §
651e paragraph 3 sentence 1 and 2, paragraph 4 sentence 1 shall apply. The additional costs
for the return transport shall be borne by both parties in equal parts. Otherwise, the additional
costs shall be borne by the passenger.

10. warranty

10.1 Remedy
If a travel service is not provided or not provided in accordance with the contract, the
traveller can demand redress. Time 4 Blue may also provide redress by providing a substitute
service of equal or higher value. Time 4 Blue may refuse redress if it requires
disproportionate effort.

10.2 Reduction of the travel price
For the duration of a non-contractual provision of travel services, the traveller can demand a
corresponding reduction of the travel price. The travel price is to be reduced in the proportion
in which the value of the trip in a defect-free condition would have been in relation to the
actual value at the time of sale. The reduction does not apply if the traveller culpably fails to
report the defect.

10.3 Termination of the travel contract
If a trip is significantly impaired as a result of a defect and Time 4 Blue does not provide a
remedy within a reasonable period of time, the traveler may terminate the travel contract
within the framework of the legal provisions – in his own interest and for reasons of
preservation of evidence, written form is recommended. The same applies if the traveler
cannot reasonably be expected to travel due to a defect for an important reason that is
recognizable to Time 4 Blue. It is only not necessary to set a deadline for remedy if remedy is
impossible or refused by Time 4 Blue, or if the immediate termination of the contract is
justified by a special interest of the traveler. If the contract is cancelled thereafter, the traveler
retains the right to return transportation. He or she owes Time 4 Blue only that part of the
travel price that is attributable to the services used, provided that these services were of
interest to him or her.

10.4 Compensation for damages
Notwithstanding the reduction or cancellation, the traveller may claim damages for nonperformance,
unless the defect in the tour is due to a circumstance for which Time 4 Blue is
not responsible. He or she may also claim damages for uselessly spent vacation time, if the
trip was thwarted or significantly impaired.

11 Liability of Time 4 Blue

11.1 Time 4 Blue is liable within the scope of the duty of care of a prudent businessman for
the conscientious travel preparation, the careful selection and monitoring of the service
providers, the accuracy of the service descriptions and the proper provision of the
contractually agreed travel services.

11.2 The contractual liability of Time 4 Blue for damages that are not bodily injuries is
limited in total to three times the travel price, as long as the damage to the traveler is not
caused intentionally or through gross negligence by Time 4 Blue. The limitation of liability to
three times the travel price also applies if Time 4 Blue is solely responsible for damages
incurred by the traveler that are not bodily injuries, due to the fault of a service provider.

11.3 For all claims for damages in tort against Time 4 Blue, which are not based on intent or
gross negligence, the liability for property damage shall be limited to three times the travel
price. These maximum liability sums apply per traveler and trip. Possible claims in
connection with luggage in excess of these limits in accordance with the Montreal
Convention or the Air Traffic Act remain unaffected by the limitation.

11.4 Time 4 Blue shall not be liable for service disruptions in connection with services that
are merely brokered as external services (e.g. excursions, rental cars, events, etc.), if these
services are expressly marked as external services in the travel description and the travel
confirmation or invoice, indicating the brokered contractual partner, in such a way that they
are recognizably not part of the travel services of Time 4 Blue.
However, Time 4 Blue is liable for services that include the transportation of travelers from
the advertised starting point of the trip to the advertised destination, intermediate
transportation during the trip, and accommodation during the trip. Time 4 Blue is also liable
for damages to the traveler resulting from the violation of Time 4 Blue’s obligations to
inform, educate, or organize.

11.5 A claim for damages against Time 4 Blue is limited or excluded to the extent that, due to
international agreements or legal regulations based on such agreements, which are applicable
to the services to be provided by a service provider, a claim for damages against the service
provider can only be asserted under certain conditions or limitations or is excluded under
certain conditions.

11.6 Carriage of the passenger is provided on the basis of the conditions of the respective
transport company, which will be made available on request. The rights and obligations of
Time 4 Blue and the passenger under the Travel Contract Law and these detailed travel
conditions are not limited by the conditions of the respective carrier.

12. duties to cooperate

12.1 In the event of service disruptions, the traveller is obliged to cooperate within the
framework of the statutory provisions in order to avoid or minimise possible damages.

12.2 The traveller is obliged to immediately inform the local tour guide or support about his
complaints. The latter is instructed to take remedial action if this is possible. If a local tour
guide or support is not available, the complaints must be reported immediately to the service
provider or Time 4 Blue. If the traveler culpably fails to report a defect, a claim for a
reduction in price does not arise.

13. exclusion of claims, limitation period

13.1 Warranty claims due to non-contractual performance of the tour (§§ 651c to 651f BGB)
must be asserted by the traveler against Time 4 Blue within one month after the contractually
stipulated end of the tour. After this period has expired, the traveler can only assert claims if
he or she was prevented from meeting the deadline through no fault of his or her own.

13.2 Claims of the Traveler according to §§ 651c- 651f BGB (German Civil Code) arising
from injury to life, body or health, which are based on an intentional or negligent breach of
duty by Time 4 Blue or a legal representative or vicarious agent of Time 4 Blue, become
statute-barred after two years. This also applies to claims for compensation for other
damages based on an intentional or grossly negligent breach of duty by Time 4 Blue or a
legal representative or vicarious agent of Time 4 Blue. All other claims according to the 651c-
651f BGB are subject to a limitation period of one year. The statute of limitations begins on
the day on which the trip should end according to the contractual agreements.

13.3 The assignment of claims against Time 4 Blue is excluded. This does not apply among
accompanying family members or fellow travellers of a jointly registered group.

13.4 Claims in tort are subject to a limitation period of three years.

13.5 If negotiations are pending between the Traveler and Time 4 Blue regarding the claim or
the circumstances substantiating the claim, the limitation period is suspended until the
Traveler or Time 4 Blue refuses to continue the negotiations. The statute of limitations begins
at the earliest 3 months after the end of the suspension.
13.6 If Time 4 Blue only acts as an intermediary for the conclusion of the travel contract,
Time 4 Blue is not authorized to accept the registration of warranty claims by travelers after
the end of the trip.

14. passport, visa, customs, foreign exchange and health regulations

14.1 Time 4 Blue is responsible for informing nationals of the country in which the tour is
offered about passport, visa and health regulations and any changes to these regulations
before the start of the tour. For citizens of other countries, the relevant consulate will provide
information.
It is expressly pointed out that the information in the Time 4 Blue brochures is only valid for
German citizens.

14.2 Time 4 Blue is not liable for the timely issuance and receipt of necessary visas by the
respective diplomatic representation if the traveler has commissioned Time 4 Blue to do so,
unless Time 4 Blue is responsible for the delay.

14.3 The traveller is responsible for compliance with all regulations important for the
execution of the trip. All disadvantages, in particular the payment of cancellation fees,
resulting from the non-compliance with these regulations are at the expense of the traveller,
except if they are caused by culpable misinformation or failure to inform Time 4 Blue.

15. health, sports and diving tours

15.1 By registering, the traveller declares that there are no medical objections to participation
in the trip chosen by him with the associated programme. When participating in sports and
diving trips, it is recommended to be examined by a doctor for diving suitability before
booking.

15.2 During the sport and diving programs, the instructions of the instructors and supervisors
must be followed. In case of violation the instructor or supervisor is entitled to exclude the
participant immediately.

15.3 Travellers who book a diving package assure with their registration that they have the
appropriate diving experience.

15.4 When booking a dive safari, the client agrees to be entitled to transport and
accommodation of a maximum of 20 kg of luggage per person.
A separate agreement must be made between Time 4 Blue and the customer regarding bulky
items.

16. travel insurance
Time 4 Blue recommends that every traveler take out insurance for luggage, travel accidents,
travel health, travel liability and cancellation costs.

17. general information

17.1 We reserve the right to correct errors as well as printing and calculation errors.

17.2 If Time 4 Blue only acts as a broker, the travel conditions of the brokered organizer shall
apply.

18. place of jurisdiction
German law applies. Place of jurisdiction is Riedlingen. This applies to all lawsuits against
Time 4 Blue as well as to lawsuits by Time 4 Blue against registered traders, against persons
who do not have a general place of jurisdiction in Germany, and against persons who have
moved their residence or usual place of abode abroad after the conclusion of the contract, or
whose residence or usual place of abode is unknown at the time the suit is filed.

19. final provisions
The invalidity of individual provisions of the travel contract as well as these travel conditions
does not result in the invalidity of the entire contract.
Status Dec 2017